Aufrufe
vor 4 Jahren

DE | Press-Wickelkombination - Maispresse | LT-Master | Göweil

  • Text
  • Maispresse
  • Maisballen
  • Ballen
  • Schnell
  • Maschine
  • Perfekt
  • Folie
  • Verdichtung
  • Luzerne
  • Rundballen
  • Vorteile
  • Materialien
Die LT-Master ist DIE Press-Wickelkombination für allerlei Erträge. Mais, CCM, Luzerne, uvm - lassen sich zu perfekt verpackten Rundballen verarbeiten.

LT-MASTER ENTWICKLUNG Die LT-Master ist DIE Press-Wickelkombination für Rundballen. Nicht nur Mais, sondern auch CCM, Luzerne, Zuckerrübenschnitzel, Getreide, Mischfutter und viele weitere Materialien lassen sich damit zu perfekt gepressten und eingewickelten Rundballen verarbeiten. VORSPRUNG DURCH VIELSEITIGKEIT Der Anstoß zur Entwicklung der LT-Master war einerseits Silomais in praktischen Rundballen handelbar und andererseits diese auch für kleine landwirtschaftliche Betriebe nutzbar zu machen. Jeder Ballen bildet eine kleine Einheit, welche einfach und schnell verfüttert werden kann. Silagemais-Ballen bestechen außerdem durch eine besonders hohe Futterqualität, da eine Nachgärung und Nacherwärmung des Ballens ausgeschlossen ist. WEITERE, FÜR SICH SPRECHENDE VORTEILE • Einfache und kostengünstige Lagerung und Transport der Rundballen • Einfache Herstellung von Mischfutter (TMR) • Einsatz von Silomais bei der Sommerfütterung Im Lauf der Zeit erweiterten sich die Anwendungsbereiche der LT-Master enorm. Aufgrund der einzigartigen Gesamtlösung, die GÖWEIL mit der LT-Master bietet, werden immer mehr kleingehäckselte Materialien wie z.B. Luzerne, Getreide, Zuckerrüben oder aber auch Müll oder Kunststoffe zu Rundballen verarbeitet. Je nach Größe und Struktur kann das Material zwischen 30% und 70% im Ballen verdichtet werden. Damit begann die Erfolgsgeschichte der LT-Master. Innerhalb kurzer Zeit schaffte sie den Sprung zu der in der Branche weltweit bekanntesten Press-Wickelkombination. Zu den Kunden zählen mittlerweile nicht nur mehr Lohnunternehmer sondern auch landwirtschaftliche Großbetriebe sowie Industrielle. 4

BESTE FUTTERQUALITÄT Jeder Landwirt hat den Wunsch, seine Tiere mit dem bestmöglichen Futter zu versorgen. Der Einsatz von Silagen bietet etliche Vorteile und ist in der modernen Fütterung kaum wegzudenken. Um eine erstklassige Silagequalität zu erreichen, müssen zahlreiche Faktoren beachtet werden. Die hohe Verdichtung des Futters steht dabei neben einem schnellen Luftausschluss, sowie dem sauberen Produktionsablauf an höchster Stelle. Diese Punkte werden durch die LT-Master optimal vereint. Eine Studie der höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein verdeutlicht den Unterschied in der Verdichtung der Maissilage zwischen Fahrsilo und Rundballen: kg TM/m³ VERDICHTUNG DER MAIS-SILAGE INFO 250 239 239 Deutliche Unterschiede sind in der Dichte der Maissilage erkennbar: A B 200 Fahrsilo 148 kg TM/m³ 120 kg TM/m³ Rundballen 239 kg TM/m³ 239 kg TM/m³ 150 148 Maisballen Standard Variable Ballengröße Durchmesser 1,15 m 0,60 - 1,15 m 100 120 Breite 1,20 m 1,20 m Gewicht (bei 29% TM) ~ 1.100 kg (880 kg/m³) ~ 300 - 1.100 kg (880 kg/m³) Volumen 1,25 m³ 0,35 - 1,25 m³ 50 Rundballen A Fahrsilo A Rundballen B Fahrsilo B Maissilage „Auffallend niedrig ist bei Silage-Rundballen die Keimgruppe 2 (Verderbanzeigende Bakterien: Bacillus, Micrococcus, koagulase-negative Spezies von Staphylococcus - Orientierungswert: 200) mit Werten von 6,0 - 6,5 KBE/Gramm. Zurückzuführen ist dies auf eine besonders schnelle anaerobe Lagerung.“ Quelle: LFZ Raumberg-Gumpenstein - Pöllinger 2011 5

GÖWEIL Prospekte / Catalogs

Ihre Sprache / Your Language