Aufrufe
vor 3 Jahren

DE | Rundballenpresse & Press-Wickelkombination | G-1 F125 Kombi | Göweil

  • Text
  • Kombination
  • Rundballen
  • Presse
  • Silage
  • Ballen
  • Zusatz
  • Hydraulische
  • Serie
  • Presskammer
  • Kombi
  • Antrieb
  • Pickup
  • Maschine
  • Folie
Die Rundballenpresse G-1F125 sowie die Press-Wickelkombination G-1F125 Kombi zeigen sich in einem neuen Design: Die Maschinen der ersten Generation waren bereits absolute Profigeräte mit maximaler Schlagkraft, doch wie das Leben zeigt, konnte GÖWEIL auch hier noch Optimierungen vornehmen und präsentiert die neue Generation mit zahlreichen Highlights.

G-1F125

G-1F125 & G-1F125 Kombi FOLIEN- & NETZBINDUNG Für die G-1F125 Rundballenpresse sowie für die Press-Wickelkombination gibt es mehrere Varianten des Bindungssystems. Je nach Maschinentyp ist entweder eine Netzbindung oder eine kombinierte Folien- und Netzbindung verbaut. Zusätzlich gibt es eine Doppelbindung für Folie und Netz. Bei Folienbindungen lassen sich natürlich auch Netzrollen einlegen. FOLIENBINDUNG INFO Der Einsatz einer Mantelfolie bietet wesentliche Vorteile zur Verbesserung der Silagequalität: • Mit einer Mantelfolie werden die Ballen kompakter und sind durch die Folienlagen besser geschützt. Des Weiteren sorgt die Folie für eine zusätzliche Sauerstoffbarriere. • Die Ballen lassen sich leichter öffnen und auch recyclen, da Mantel- und Wickelfolie gemeinsam entsorgt werden können. Gängige Mantelfolien und Netze können bis zu einer Breite von 1,50 m eingelegt werden. Der Bindestart erfolgt automatisch oder manuell. Die hydraulisch einstellbare Bremswalze sorgt beim Einsatz von Netz und Folie stets für straff umwickelte Ballen. Die Bremsdrücke und die Anzahl der Lagen werden direkt über die Steuerung eingestellt. DOPPELTE BINDUNG - HALBE ZEIT Die G-1 setzt mit der weltweit ersten Doppelbindung neue Maßstäbe für Rundballenpressen. Bei dem optionalen Bindesystem wird der fertig gepresste Ballen zeitgleich von zwei Netzen oder Mantelfolien gebunden. Das Resultat: Sowohl die Bindezeit des Ballens als auch der Wechsel des Netzes, bzw. der Folie verkürzen sich somit um die Hälfte! Das ist vor allem an hektischen Erntetagen eine wesentliche Erleichterung. Müssen an einem Tag abwechselnd Silage-, Heu- oder Strohballen gepresst werden, besteht die Möglichkeit, die Folien-Doppelbindung als Einzelbindung zu nützen. Hier wird die Doppelbindung mit einer Rolle Netz und mit einer Rolle Folie bestückt. Die Verwendung der einen Bindung mit Netz oder der anderen Bindung mit Folie wird über das Terminal ausgewählt. Eine überflüssige Stehzeit zum Folien- und Netzwechsel entfällt! Foliengebundener Silageballen Netzgebundene Strohballen 12

G-1F125 & G-1F125Kombi DEICHSEL BILDBESCHREIBUNG 1) Hydraulische Knickdeichsel 2) Starre Deichsel 3) Stickstoffspeicher zu Federung Die GÖWEIL G-1 kann mit drei unterschiedlichen Deichselvarianten ausgerüstet werden: 1 STARRE DEICHSEL Serienmäßig bietet GÖWEIL eine mechanisch verstellbare Deichsel an 2 3 HYDRAULISCHE KNICKDEICHSEL Optional kann die G-1 mit einer hydraulischen Knickdeichsel und zwei doppeltwirkenden Zylindern ausgerüstet werden. Diese ist vor allem bei steilen Feldeinfahrten sehr hilfreich und schützt die Pick-Up. HYDRAULISCHE KNICKDEICHSEL MIT FEDERUNG Als weitere Zusatzausrüstung gibt es die hydraulische Knickdeichsel auch mit einer Federung. Der Stickstoffspeicher sorgt für besten Fahrkomfort. 13

GÖWEIL Prospekte / Catalogs

Ihre Sprache / Your Language

FRANÇAIS